Das Interview ist in holländisch und ist als Kopie [hier] anzuschauen. Das Interview ist in spanisch und einen Scan davon könnt ihr hier lesen. Eine Kopie des Interviews gibt es hier [klick]. Ein Interview, das im Oi!kanuba Nr.3 erschienen ist. Eine Kopie des Interviews gibt es hier. Stellt euch mal vor ... Seit wann gibt es euch ...? In welchen Bands wirktet ihr vor den TOWER BLOCKS mit ? Taxifahrer , seit meinem 17 Lebensjahr in diversen Englisch - u . Deutschsprachigen Punk Bands rumgeröhlend , u .a . "AAARGH " ( 1992 - 96 ) , " ZUSAMMEN - ROTTUNG" ( 1995 - 2000 ) , " THE SHOCKS " ( 1997 -98 , Git: / back. voc. ). Obstbauer , z.Zt . Student ... Gitarrist in vielen kleinen Bands , alle haben es aber nicht über ein Demo und ne Hand voll Gigs rausgebracht


Zivi , Bass , vorher in der Deutsch -Punkband " ANV " als Sänger unterwegs . Student , Veranstaltungstechniker ( Anm . d . R. Wie ich .. bei Tent Event ) , Drums, vorher ebebenfalls bei " ANV ". Seit wann gibt es die TOWER BLOCKS ? Die TOWERBLOCKS haben sich Anfang 2001 zusammengefunden. Schneider suchte nach seinen Umzug vom Badenerland nach Berlin noch Gleichgesinnte für eine neue " Englischsprachige ", Punk -Band und über eine Suchanzeige in Berlinerstadt = magazinen und einschlägigenPlattenläden fand man sich . Nach einem halben Jahr Probe gab's die ersten Gigs , heut sind wir bei ca. 20 angelangt .


Haben sich Zusammenrottung nun endgültig aufgelöst. Die Zusammen - Rottung" spielte 1999 das letzte mal live , einmal im schweizerischen Winterthur mit den "Test Tube Babies" im August und im Dezember beim Chemnitzer Weihnachts - Pogo u. a. mit "Oxymoron" und den "Troopers" . Offiziell aufgelöst haben wir uns danach zwar nicht , aber es fehlte uns doch die Energie mal wieder neue Songs zu schreiben . Und jahrelang auf den alten Kamellen rumzureiten - wie "Der kleine Mann" und "Geh deinen Weg" wird auf die Dauer doch etwas öde . . . Da auch der Platten- vertrag mit "Agr / Modern Music" ausgelaufen war , haben wir die Band erstmal auf Eis gelegt . Aber vielleicht gibts ja mal in ferner Zukunft eine Wundersame Auferstehung . . . In unmittelbarer Zukunft aber wohl eher nicht !


Punx und Skins United ... Auf die Gefahr hin einen abgedroschenen Spruch zu bringen : "Ja und das ist auch gut so !" In unserem Proberaum im Berliner Bezirk Hellersdorf , einem kleinen JUZ namens "Sonneneck" , hängen eh immer Punx & Skins zusammen ab , so dass wir zwangsläufig bei unseren Gigs beides dabei haben . Dadurch ,dass wir bisher auch mit Bands wie " The Business " oder "Verlohrene Jungs" oder "Skinflicks" , andererseits mit "3. Wahl"bzw. "Schizzosturm" zusammengespielt haben , vermischt sich das inzwischen auch auswärts ganz gut. Na ja , mit "United" ist das halt so ´ne Sache . Da gibts auch von Region zu Region unterschiede , aber zusammen ´ne gute Zeit zu haben ist doch ´ne feine Sache , man muss sich ja nicht gleich heiraten. In Berlin gabs Mitte der 90er bei Gigs von beispielsweise " Goyko Schmidt " oder "Kiezgesocks " schäumende Partys gemeinsam von Skins + Punx . Auch bei meiner alten Band "Aaargh!" lief da immer ein gutgelauntes gemischtes Publikum auf . Manche Veranstalter denken leider auch heute nur in Schubladen .


Das hier ist unser zweites Interview. Der Senf wurde für das Alf Garnett-Fanzine #6 aus Baden (Fachzeitschrift für Postkartenpunks und verkürzte Kapitalismuskritik) verzapft. Stephans Top 5 war übrigens keine "Bandinterne Strafe für das nichtbeantworten der Fragen" sondern sein vollkommener Ernst! Na, neugierig geworden?

Die besten Dinge darüber eine Escort zu sein

Wenn man das macht was man mag, dann kann man leicht entdecken was der Grund ist wieso man so glücklich im Leben ist. Natürlich ist Arbeit nicht alles und es gibt einiges im Leben das man befolgen und tun sollte um das zu erreichen. Escorts haben es aber leicht, denn ihre Arbeit ist das was viele Leute tun würden falls sie könnten. Sie verdienen nicht nur viel, sondern tun das was den meisten Leuten Freude bringt und Spass macht und die treffen immer wieder neue und interessante Menschen. Natürlich muss man einiges tun können um als eine Escort arbeiten zu können, das erste wäre natürlich sehr gut aus zu sehen und eine gute Persönlichkeit zu haben.

Wieso sind sie so glücklich?

6annonce escort de France

Niemand würde den Angebot ablehnen, jeden Tag Spass mit gutaussehenden Leuten zu haben und dafür auch bezahlt zu werden. Dabei sollte man auch die Möglichkeit viel zu reisen und einiges an Geschenken zu kriegen nicht ausschliessen. Die Not all dies zu erreichen ist natürlich das was den normalen Menschen nicht gleich in die Gedanken kommt, wenn man aber weiss dass so etwas existiert, dann möchte man es sicherlich selber erleben. Atemberaubende Frauen kann man nicht jeden Tag sehen, die meisten von ihnen verstecken sich immer irgendwo. Ihr könnt euch also nur vorstellen wie wenig es Escorts wie die die man auch 6annonce.com finden kann gibt. Wenig, sehr wenig und von dem werden vielleicht nur ein paar zu euch passen, denn ihr werdet die selben interessen haben. Man möchte doch immer die Chance haben mit solch einer wunderschönen Dame aus zu gehen und Zeit zu verbringen ohne Erwachsenenunterhaltung tun zu müssen. Man wird doch erschöpft und die Escort ist doch so interessant und schön dass man mit ihr zusammen bleiben möchte auch wenn man all das schon getan habt wofür man die engagiert hat.

Begleiterinnen haben es leicht

Stellt euch vor dass ihr sehr gut aussieht, ihr habt den Körper der euch Millionen bringen kann und eure Persönlichkeit ist auch gut und liebvoll. Ihr führt ein sehr luxuriöses Leben und habt einiges worüber ihr euch freuen solltet. Reisen ist nicht etwas was ihr zwei Mal im Jahr macht, sondern ist es viel mehr eine monatliche Sache. Escorts haben all dies, und die kriegen auch das Vergnügen für das viele andere zahlen mussen, ohne dafür zu fragen. Für manche ist das Leben nicht schwierig, dass ist mit Sicherheit, aber nur wenn man es von einer Seite der Realität ansieht.

Das was man bei vielen Escorts finden kann ist, dass die nicht länger eine besondere Vorliebe für Sex haben. Für sie ist dies Arbeit und obwohl die es immer noch geniessen, ist es nicht das selbe wie vorher und die haben es schon seit Jahren nicht wirklich genossen. Eine Escort muss auch darauf rechnen dass sie eines Tages, und zwar bevor sie 40 erreicht, damit aufhören muss zu arbeiten. Und in vielen Fällen werden die nicht mehr in der Lage sein länger irgendwas anderes zu tun. Also ist sparen und gutes Geld Management von grösster Wichtigkeit, und das macht sicherlich keinen Spass.